Volks-und Raiffeisenbanken offline bundesweiter Ausfall der Internetseiten

Bullay, den 3.Juni 2021, 12.00h igenos e.V. die Interessenvertretung der Genossenschaftsmitglieder meldet einen bundesweiten Totalausfall der Internetportale der Volks- und Raiffeisenbanken.

Da die Internetseiten nicht erreichbar sind, funktioniert auch das Online-Banking der Volks- und Raiffeisenbanken nicht.
Besorgte Mitglieder informierten daraufhin igenos-Süd. Die igenos Niederlassung hat ausgerechnet heute, in einer ganzen Reihe von lokalen Kleinanzeigen auf die anstehenden Fusionen in der Metropolregion Nürnberg hingewiesen. So wurde die Projektseite https://fusion-nea.de von igenos in zahlreichen Lokalzeitungen und Anzeigenblättern der Region beworben. Unter anderem beschreibt igenos recht anschaulich die zu erwartenden (Rechts)Folgen einer Bankenfusion . Und dazu gehört auch die Auflösung der von der Fusion betroffenen, also der übergebenden Genossenschaftsbank.

Weiterlesen

Stille Enteignung der Mitglieder Fusionitis unter den Genossenschaftsbanken

Nürnberg, 2. Juni 2021 (geno). Die VR meine Bank eG und die VR Bank Nürnberg eG sollen mit der VR Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG verschmelzen. Damit verbunden ist die Übergabe des Bankgeschäfts, sämtlicher Immobilien sowie des weiteren Besitzes und Vermögens der zwei bislang selbstständigen Bankgenossenschaften aus Nürnberg und Neustadt/Aisch an die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, die sich dabei umbenennt in VR-Bank Metropolregion Nürnberg eG. Und gleichzeitig ihren bisherigen Sitz Erlangen verliert.
Ein Ausgleich zugunsten der Genossenschaftsmitglieder findet nicht statt. Sie sind die Verlierer und über ihren wahren Vermögensverlust werden sie nicht einmal informiert. Berechnungen zufolge betragen die finanziellen Einbußen bei einem Geschäftsanteil von 125 Euro der VR meine Bank eG 1.208,51 Euro, bei der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG angesichts eines Geschäftsanteils von 50 Euro 270,50 Euro und der 100-Euro-Geschäftsanteil der VR-Bank Nürnberg eG erreicht 347 Euro.

Von dieser seltsamen Fusion profitieren allein die Genossenschaftsvorstände, der Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) sowie der verantwortliche Genossenschaftsverband Bayern. Den Führungsspitzen der vereinigten Bank winken höhere Gehälter und höhere Pensionen.

Weiterlesen

Auch Bankräuber lieben Volksbanken

Spenge 18.Mai 2021. Wie die Westfälische Zeitung heute berichtet, wurde in Spenge, Kreis Herford ein Tunnel entdeckt, der von einem Trafohäuschen zur Volksbank Spenge führte. Entdeckt wurde der Tunnel, weil sich an einem Parkplatz Steine senkten. Zunächst dachte man an einen Wasserschaden, so dass die Volksbank Spenge eine Fachfirma beauftragte, die dann den Tunnel fand. Der Tunnel ist ungefähr 8 Meter lang und einen Meter breit und wird durch eine Holzkonstruktion abgestützt. Da er einsturzgefährdet ist, wurde er nicht überprüft, ob er bereits bis zur Grundmauer des Bankgebäudes ging. Ein Einbruch hatte aber noch nicht stattgefunden.
Die Volksbank zeigte sich überrascht, dass sie Objekt eines derart spektakulären Einbruchs werden sollte. Sie betonte, dass die Bargeldreserven gering wären, sich der Einbruch also kaum gelohnt hätte.

Nicht nur Genossenschaftsbanken und Genossenschaftsmitglieder sind folglich von der derzeitigen Transformationen hin zu einer digitalen Gesellschaft betroffen, sondern auch Bankräuber. Möglicherweise eine aussterbende Spezies, die sich mit Tunnelprojekten wie diesen gegen den Bedeutungsverlust wehrt.

Laut igenos sieht ein perfekter Bankraub anders aus. Eine Bedienungsanleitung haben wir hier hinterlegt….

Weiterlesen

Genossenschaftsbanken die Enteignung der Mitglieder durch eine Fusion

Allgemein

Die Mitglieder der Raiffeisenbank Musterdorf eG werden Mitglieder der Volksbank Musterstadt eG. Die Geschäftsguthaben der Mitglieder der Raiffeisenbank Musterdorf eG werden im Verhältnis 1:1 in Geschäftsguthaben der Volksbank Musterstadt eG umgetauscht. 200 Euro bleiben immer 200 Euro, auch wenn der Wertanteil erheblich höher ist. Das ausgewiesene Vermögen der Raiffeisenbank Musterdorf eG beträgt einschließlich der Geschäftsguthaben Ende des Jahres die stolze Summe von 10, 719 Millionen Euro. Eigentümer dieses Vermögens sind allein die Mitglieder dieser Bank. Jeder einzelne der 4.500 Geschäftsanteile zu je 200 Euro hat dabei einen Vermögenswert von ca. 2.405 Euro.

Aber die Mitglieder der Raiffeisenbank Musterdorf eG erhalten nach Zustimmung zur Fusion nur die von ihnen selbst eingezahlten Geschäftsanteile angerechnet, also pro Anteil 200 Euro. Wer nun fünf oder zehn Geschäftsanteile hält, verliert sogar das fünf- oder zehnfache des Vermögenswertes. Wir reden hier mal eben über Beträge in der Größenordnung von 10.000,-€ bis 20.000,-€

Die Differenz von 2.205 Euro pro Anteil geht ansonsten in das Eigentum der Volksbank Musterstadt eG über und zwar ersatzlos.

Weiterlesen
Menü