VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden weiter auf grünem Erfolgskurs

Die Mitglieder der VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden haben auf ihrer Generalversammlung am Mittwoch in Erfurt festgestellt, dass sich ihr Kreditinstitut weiterhin auf grünem Weg in die Zukunft befindet. Verstandschef Stefan Siebert bestätigt das bei der Vorlage des Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts zum Jahr 2021.

Nach den Worten von Vorstand Christof Wehrum ist „das Engagement in den Bereichen Ladwirtschaft und erneuerbare Energien hervorragend“

Weiterlesen

VR-Bank Schmalkalden/Bad Salzungen jetzt auch in Hessen

Allgemein

Laut einer den GenoNachrichten vorliegenden Pressemitteilung aus Schmalkalden/Bad Salzungen, ist die Genossenschaftsbank jetzt auch in Westdeutschland aktiv. Demnach verschmelzen die Thüringer VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG und die Raiffeisenbank Borken Nordhessen eG zu einem Institut. Dies wurde von beiden Genossenschaftsbanken auf in den außerordentlichen Mitgliederversammlung von den Mitgliedern, den Vorständen und den Aufsichtsräten so beschlossen. Mit der Expansion in den Westen setzen die Thüringer ein deutliches Zeichen, dass hoffentlich auch in Berlin richtig interpretiert wird

Weiterlesen

VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG präsentiert Erfolgsbilanz

Allgemein

Das Genossenschaftsbanken auch viel mehr können als nur Geld verwalten zeigt die beindruckende Entwicklung der VR-Bank Bad Salzungen. „Man muss sich als Bankvorstand bloss trauen und genug Selbstbewusstsein haben, um mal aus der Reihe zu tanzen..“ , so ein stolzes Genossenschaftsmitglied im Interview mit den GenoNachrichten.
Die gelungene Transformation von der regionalen Genossenschaftsbank zum überregionalen Grünstrom Anbieter, lokalen Dienstleister, Hotelier bzw. zum erfolgreichen Immobilienunternehmen sucht in der GenoBanken Szene seinesgleichen.

Die südthüringer Vorzeigebank und ihre Mitglieder haben nicht nur Corona, sondern inzwischen auch so machen anderen Stresstest mit Bravour überstanden. Eine Genossenschaftsbank, die den überwiegenden Teil Ihres Gewinn außerhalb des klassischen Bankgeschäfts erwirtschaftet gibt es nicht an jeder Ecke. Schade.

Vorstandschef Stefan Siebert präsentierte seine Zahlen auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Genossenschaft auf dem Messegelände in Erfurt.

Weiterlesen

BVR Machtspiele bei der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden.

Es ist bekannt, dass der BVR (Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken) ein völlig eigenes Verständnis von der genossenschaftlichen Selbstverwaltung hat.
Der BVR steht für eine radikale Strukturbereinigung, sprich Fusionspolitik, die zu einem Kahlschlag unter den selbstständigen Bank Genossenschaften geführt hat. Diese sogenannten „Druckfusionen“ verlaufen nach einem fest eingespielten Schema: Am Anfang steht „Die Überprüfung von ausgewähltem Kredit Engagement pro Kreditnehmereinheit“ mit dem
Ziel, dieses ggf. neu zu bewerten. Damit ist der Weg frei, in die genossenschaftliche Selbstverwaltung einzugreifen. Mit anderen Worten: Genossenschaften werden auf „Anweisung von Oben“ tot geprüft, um die Vorstände und Aufsichtsräte gefügig für die eigene Machtpolitik zu machen. Dieses so erfolgreiche Machtspielchen setzt sich jetzt fort. Wir zitieren nachstehend aus der Originalquelle bank-intern

Weiterlesen

Die BaFin steckt zurück – VR-Bank Bad Salzungen/Schmalkalden behält Vorstand

Die Genossen der Bank wehrten sich mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die BaFin beim zuständigen Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wegen der willkürlichen Einmischung in die Geschäfte ihrer Bank. Gut unterrichteten Kreisen zufolge hat Axel von Elm aus dem BaFin-Referat 42 seinen Dienst quittiert. Wie die GenoNachrichten über den Branchennewsletter bankintern ‚Bi‘ erfahren hat, ist v. Elm Ende 2020 in den Ruhestand gegangen. Von Elm war u. a. mit derAngelegenheit VR Bank Bad Salzungen Schmalkalden betraut und damit in Erscheinung getreten, dasser versucht hatte, gegenüber Ernst & Young (EY) eine Änderung des Abschlussberichteseiner 44er Prüfung im Hause der Thüringer Bank zu erwirken

Weiterlesen

VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden – kein Eigentor im Fussballgeschäft

Allgemein

Bremerhaven/Bremen, 20. November 2020 (geno). Genossenschaften stehen im Zentrum eines an der Hochschule Bremerhaven neu eingeführten Bachelor-Studiengangs. Er dauert drei Jahre und nennt sich „Gründung-Innovation-Führung“ (GIF). Das neue Lehrverfahren, das sich in Form und Inhalt von der klassischen Betriebswirtschaftslehre gravierend unterscheidet, wurde zu Beginn dieses Monats mit dem erstmals vergebenen Bremer Hochschulpreis 2020 für ausgezeichnete Lehre geehrt. Die Urkunde nahm Initiator Prof. Michael Vogel aus den Händen der Bremer Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Claudia Schilling, entgegen.

Der Hochschullehrer markiert den innovativen Kern der GIF-Lehre deutlich: „Das Selbst und die Eigenintiative bilden den dominierenden Aspekt“. In jedem Semester gründen drei Gruppen von jeweils 15 bis 18 Studenten Genossenschaften und entwickeln deren Geschäftsideen. Bei vollem Betrieb des Studiengangs wird es neun Studenten-Genossenschaften mit Vorstand und Aufsichtsrat geben. Sie nennen sich „Team Companys“ und können über das Studium hinaus weitergeführt werden.

Weiterlesen

BVR im Abseits. Sonderprüfung fragwürdig.

Allgemein

Die Genonachrichten berichteten regelmäßig über die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden. Diese außerordentliche Genossenschaftsbank geht ihren eigenen Weg und hat so das Missfallen des Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken BVR auf sich gezogen. In diesem Zusammenhang wurden Bank und Vorstand mit Gerichtsverfahren, kostenträchtigen Sonderprüfungen überschüttet und von der Bafin bedroht. Der mehrfache Versuch die genossenschaftliche Selbstbestimmung außer Kraft zu setzen ist jedoch gescheitert.

Weiterlesen