VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden weiter auf grünem Erfolgskurs

Erfurt/Bad Salzungen, 2. Juni 2022 (geno). Die Mitglieder der VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden haben auf ihrer Generalversammlung am Mittwoch in Erfurt festgestellt, dass sich ihre Genossenschaft weiterhin auf einen grünem Weg in die Zukunft befindet. Verstandschef Stefan Siebert bestätigt das bei der Vorlage des Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts zum Jahr 2021.

Nach den Worten von Vorstand Christof Wehrum ist „das Engagement in den Bereichen Landwirtschaft und erneuerbare Energien hervorragend“. Unternehmenssprecher Mike Helios lieferte weitere Belege für das nachhaltige Wirtschaften der in Südthüringen ansässigen Genossenschaftsbank. „Im Jahr 2021 haben unsere Photovoltaik- und Windenergieanlagen etwas mehr als 33 Millionen Kilowattstunden grünen Strom erzeugt.“ Die erfolgreiche Tätigkeit der Bank schaffe Anerkennung und Vertrauen im Terrain. Dieses belegt auch der Mitgliederzuwachs. Auch hier präsentiert sich die Genossenschaft atypisch. Während der BVR über einen bundesweiten Rückgang der Bankgenossen klagt, berichten die Südthüringer über eine gegenteilige Entwicklung.

Auf der Jahresversammlung beschlossen die Bankgenossen, deren Zahl um 4,24 Prozent auf 18.598 Mitglieder gewachsen ist, die Zahlung einer zweiprozentigen Dividende zuzüglich eines Bonus von einem Prozent. Aus dem Bilanz-Wachstum auf 1,518 Milliarden Euro lässt sich eine Zunahme von 5,6 Prozent errechnen.

Die umstrittene, auch in der Öffentlichkeit kontrovers diskutierte strategische Neuausrichtung der Genossenschaft hat sich voll ausgezahlt. Sie ist auch ein Garant dafür, dass die Genossen künftig ihre rechtliche Selbstständigkeit und Entscheidungshoheit bewahren werden. ++ (02.06.22 – 084) www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.