Gesetz zur Gründung von Bürgergenossenschaften in Kraft

Bolzano, 8. Februar 2022 (geno). Südtirol hat seit wenigen Wochen ein Gesetz zur Gründung von Bürgergenossenschaften. Wie der jüngste Newsletter des genossenschaftlichen Dachverbandes Coopbund weiter mitteilt, ist damit ein wichtiger Meilenstein gesetzt worden. Es handele sich um ein neues Kapitel, das für einen Zweig des Genossenschaftswesens in der Region Südtirol und den darin lebenden Gemeinden aufgeschlagen wurde. Es berge für dieses Gebiet großes Potential. „Wir von Coopbund engagieren uns bereits seit zehn Jahren in diesem Sinne und werden daher mit noch größerem Enthusiasmus all je Bürger-Innen ermutigen und unterstützen, die diesen Weg einschlagen wollen. Wir sind überzeugt, dass in Zeiten großer Herausforderungen für das sozioökonomische Gefüge, wie wir sie derzeit erleben, die genossenschaftliche Antwort – solidarisch, demokratisch, partizipativ, von ‚unten‘ – entscheidend sein kann.“ schreibt das Informationsmedium.

In diesem Zusammenhang verweist Coopbund-Geschäftsführerin Monica Devilli in einem Interview mit dem Bürgermeister von Terlan, Hansjörg Zeiger, auf ein Beispiel im Wohnungsbau. Im Rahmen des Projekts TERRA sollen in Siebeneich zwölf neue Genossenschaftswohnungen gebaut werden. Coopbund fördert dort die Gründung einer Genossenschaft. Um Interessenten den Einstieg zu erleichtern, hat die Dachorganisation die architektonische und planimetrische Gestaltung der Gebäude sowie die Ausführungsqualität und den allgemeinen Kostenrahmen festgelegt. Coopbund sorgt dafür, das innovative Projekt zu niedrigen und nachhaltigen Kosten zu nutzen. Die genossenschaftliche Dachorganisation lädt dazu ein, das Vorhaben vor Ort anzuschauen. Die Lage des Baugeländes bietet Wohnungen mit Blick auf die Landschaft und Berge mit Sonnenschein vom Morgen bis zum Abend. Der Entwurf der Bauten, deren Grundstücke an Obstfeldern und am Fluss Etsch gelegen sind, assoziiert die Innen- und Außensphäre.

Vor rund fünf Jahren entstand mit der „Bürgergenossenschaft Obervinschgau“ in Südtirol die erste Bürgergenossenschaft. Ihr Gründungszweck liegt in der Förderung einer ökologisch und wirtschaftlich nachhaltigen Entwicklung des oberen Vinschgaus. ++ (st/mgn/08.02.22 – 026)

www.genonachrichten .de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.