Tiefensee Lippenbekenntnis zu Genossenschaften

Sondershausen/Artern, 10. Oktober 2019 (geno). “Hervorragend”. So definiert Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee sein Verhältnis und sein Grundverständnis über Genossenschaften am Mittwoch gegenüber der Redaktion GenoNachrichten bei einem Besuch im Kyffhäuserkreis. Die Worte des Ministers fallen spontan und scheinen dennoch von tiefer Überzeugung geprägt. Sie lassen jedoch schnell gewisse Zweifel aufkommen, denn es mangelt an konkreten Handlungsnachweisen. Bei der Frage nach präziser Genossenschaftsförderung seitens der Landesregierung im Freistaat flattert Tiefensee an der Oberfläche. Genossenschaften solle es nicht nur im Wohnungsbereich geben, sondern sie müssten in vielen anderen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen etabliert und stabilisiert werden. Wiederum ist nichts Näheres über diesbezügliche regierungsseitige Aktivitäten zugunsten der Kooperationswirtschaft in Thüringen zu erfahren. Es bleibt beim politischen Lippenbekenntnis. Nicht mehr und nicht weniger. Das gilt auch für einen eventuell in Thüringen stattfindenden Gonossenschaftskongress. Den hält Tiefensee für unterstützenswert und würde ihn begrüßen. ++ (gn/mgn/10.10.19 – 172)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Menü
Translate »