new way of working

new way of working -Kooperativwirtschaft ist Zukunft

Wien, 14. Oktober 2019 (geno). Das Comeback der Kooperativwirtschaft in wichtigen Zukunftsbranchen ist ein globales Thema. Der auch new way of working (nWoW) genannte Megatrend begegnet uns auch als Arbeiten 4.0., WirKraft oder WeQ.
“Ich bin davon überzeugt, dass Genossenschaften gerade heute in Zeiten der Globalisierung und der Digitalisierung die richtigen Antworten sind”. Das erklärt der Chef des Österreichischen Genossenschaftsverbandes (ÖGV), Verbandsanwalt Peter Haubner, gegenüber dem österreichischen Wirtschaftsmagazin “Trend”. Das Medium berichtet unter dem Titel “Was Genossen schaffen” ausführlich über das Comeback des kooperativen Wirtschaftens in wichtigen Zukunftsbranchen. Als erfolgreiche Geschäftsmodelle in dem Alpenland werden neue “nwowGeschäftsmodelle wie Mona21 und Cargo Hub genannt. Letzteres wird seziert, beurteilt und für zukunftsträchtig befunden.

Die Cargo Hub e. Gen., die seit dem 28. Juni 2016 unter der Firmenbuchnummer FN 454763 w als Genossenschaft registriert ist und der die Privatpersonen Peter Burggraf, Stefan Weiß und Uwe Glaser vorstehen, erbringt dem Eintrag zufolge “Frachtumschlagstätigkeiten”. Den Hintergrund des neuartigen Wirtschaftskonstrukts beschreibt Autor Markus Grell in “Trend” sehr anschaulich: “Auf der Straße sind sie erbitterte Konkurrenten, die sich keine Reifenbreite Vorspung auf dem Asphalt lassen. Doch wenn die Fracht der sechs Logistikunternehmen am Airport Wien-Schwechat zum Verladen ankommt, wird aus den Gegnern plötzlich eine traute Zweckgemeinschaft. Denn der Umschlagplatz und Laderaum vor Ort gehört den sechs Wettbewerbern gemeinsam. Vor drei Jahren gründeten sie die Genossenschaft Cargo Hub, um dem Flughafen ein Schnippchen zu schlagen, der seine Fläche um teures Geld anbot.” Diese Lage wurde umschifft. “Durch die Genossenschaft erreichen wir gemeinsam Kostenführerschaft und können gleichzeitig auch Mitsprache und Kontrolle ausüben”, erklärte einer der Initiatoren der einfallsreichen Kooperative. “Ausgerechnet die moderne Arbeitswelt könnte der Unternehmensform mit langer Bauern-, Banken- und Bautradition ein Revival bescheren”, sagt das in Wien herausgegebene Wirtschaftsmagazin voraus. The new way of working ist mehr als nur ein Trend. ++ (lo/mgn/14.10.19 – 174)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »