Kulturbahnhof als ganz besondere Genossenschaft

Bad Düben, 4. Juli 2022 (geno). Das inzwischen eingetretene Elend verfallender Bahnhöfe in Deutschland könnte schnell enden, wenn ein Modellfall aus der sächsischen Kleinstadt Bad Düben Schule machen würde. Dort wurde vor sechs Jahren eine Bahnhofsgenossenschaft aus der Taufe gehoben. Sie mausert sich zu einem Vorbild für Hunderte deutscher, vor dem Ruin stehender deutscher Bahnstationen, die von der Deutschen Bahn (DB AG) als ihrer ursprünglichen Eigentümergesellschaft schmählichst im Stich gelassen und dem Verfall preisgegeben wurden.

Die zum Kulturbahnhof Bad Düben avancierte Kooperative ist inzwischen auch überregional bekannt geworden. Sie wurde Teil einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums, das dazu im Oktober dieses Jahres im brandenburgischen Oranienburg einen regionalen Erfahrungsaustausch der sogenannten Neuen Bundesländer organisiert. In wenigen Tagen wird im Bahnhof Bad Düben zudem eine Demokratiekonferenz veranstaltet. ++ (kf/mgn/04.07.22 – 100)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.