Überreife Entscheidung pro oder contra Fusion Edeka-Kaiser’s Tengelmann

Allgemein

Berlin, 30. Dezember 2015 (geno). Die Entscheidung über die Fusion der bundesweit tätigen Genossenschaft Edeka mit Kaiser’s Tengelmann dürfte unmittelbar bevorstehen. Diese Schlussfolgerung zieht die Berliner Tageszeitung „Der Tagesspiegel“ am Mittwoch. Die Stellungnahmen aller Beteiligten lägen vor. Mitte November hatte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, von dem nunmehr die entscheidende Ministererlaubnis erwartet wird, deutliche Sympathien für die Übernahme erkennen lassen. Das Bundeskartellamt hatte zuvor die Fusion untersagt, weil Edeka bereits jetzt die unumstrittene Nummer Eins im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ist. Das Unternehmen hatte zugesagt, bei einer Befürwortung des Zusammenschlusses alle 16.000 Arbeitsplätze von Kaiser’s Tengelmann zu erhalten. ++ (eh/mgn/30.12.15 – 329)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.