Nur ein Prozent Genossenschaften in Bulgarien

Sofia, 12. Oktober 2021 (geno). Genossenschaften waren in Bulgarien während der politischen Teilung Europas in Ost und West weit verbreitet. Gegenwärtig machen Kooperativen in dem Balkanland nur noch ein Prozent der eingetragenen Gesellschaften aus. Das teilt das Nachrichtenportal www.worker-participation.eu mit. Es gebe eine Ausnahme: Die Landwirtschaft. Dort sind Genossenschaften heutzutage mit 900 Unternehmen, die wichtigste Unternehmensform. Des weiteren werden laut Quelle Cooperatives Europe 764 Konsumgenossenschaften ausgewiesen. In den Sektoren Industrie, Dienstleistung und Soziales werden 268 Genossenschaften gemeldet. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2015.

Über die offensichtlich misslungene Transformation des bulgarischen Genossenschaftssektors nach dem Ende der Ost-West-Spaltung in Europa machten sich die Genossenschaftsforscher Iwan Bojewski und Jost W. Kramer sechs Jahre nach Beginn des Umwandlungsprozesses Gedanken: „Die Bedingungen, unter denen die Genossenschaften in Bulgarien um eine neue Identität und ein neues Selbstverständnis ringen, sind schwierig. Sechs Jahre nach dem politischen Umbruch, der Begeisterung und Hoffnung auf gleiche Startchancen und schnelles Erreichen des westeuropäischen Lebensstandards geweckt hatte, sah sich die bulgarische Bevölkerung mit einem stark polarisierenden, aggeressiven politischen Spektrum, unvollkommenen und wenig systematischen rechtlichen Rahmenbedingungen und gravierenden wirtschaftlichen Fehlentwicklungen konfrontiert,“ schreiben die Wissenschaftler. Die wirtschaftlichen Zustände seien durch eine ausgeplünderte Industrie, eine ruinierte Landwirtschaft und einen von Produktpiraterie sowie einen kriminell manipulierten Handelssektor gekennzeichnet.

Zum aktuellen EU Länder Vergleich der GenoNachrichten. Der Marktanteil der Rechtsform Genossenschaft beträgt in Bulgarien  1 Prozent. Auf 100.000 Einwohner kommen 27,9 Genossenschaften.  Im Vergleichsland Deutschland ermitteln wir  8,9 Genossenschaften je 100.000 Einwohner. Der Marktanteil der Rechtsform Genossenschaft beträgt 2,7 Promille.

++ (bg/mgn/12.10.21 – 112)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

1 × 1 =

Menü