Mitgliederförderung als Forschungsschwerpunkt

Stuttgart, 26. April 2021 (geno). Mitgliederförderung und Mitgliederbindung sind ein Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit in der Forschungsstelle für Genossenschaftswesen an der Universität Hohenheim.

Die Institution begeht in diesem Jahr ihr 50jähriges Bestehen. Sie wurde im Jahr 1971 auf Initiative von Prof. Helmut Röhm, dem seinerzeitigen Lehrstuhlinhaber für Wirtschafts- und Agrarpolitik, gegründet. Seit ihrer Existenz verfolgt die Einrichtung, an deren Spitze derzeit Prof. Reiner Doluschitz steht, einen interdisziplinären Forschungsansatz. Doluschitz selbst ist an diversen Forschungsarbeiten und Publikationen beteiligt. Dazu gehören die Titel „Merkmale genossenschaftlicher Beratungsleistungen aus Mitgliedersicht: eine Fallstudie einer deutschen Bezugs- und Absatzgenossenschaft“ (2019), „Werteprofil von Genossenschaftsmitgliedern in Deutschland “ (2018) und „Neue Geschäftsfelder für Genossenschaften – Chancen, Grenzen und Perspektiven in Baden-Württemberg“ (2016). ++ (mf/mgn/26.04.21 – 053)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.