Dreier-Fusion von Wohnungsgenossenschaften in Nordsachsen

Grimma, 27. Dezember 2018 (geno). Zu einer Dreier-Fusion von Wohnungsgenossenschaften ist es in diesem Jahr in Nordsachsen gekommen. Dabei haben sich die Wohnungsgenossenschaften von Grimma, Trebsen und Nerchau zusammengeschlossen. Die Eintragung beim Registergericht Leipzig erfolgte rückwirkend zum 1. Januar 2018. Die Verschmelzung wurde somit vollzogen, heißt es in einer Mitteilung. Durch die Zusammenlegung verfügt nunmehr die Wohnungsgenossenschaft Grimma über 1.600 Wohnungen. Die Zahl der Mitglieder wuchs auf 1.675.

In der Dezember-Ausgabe der Mitgliederzeitschrift “Unser Zuhause” wurde die Vereinigung als das wichtigstes Ereignis dieses Jahres gewürdigt. Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Günther kündigte in dem Periodikum zudem eine Personalveränderung im Vorstand an. Ab Januar nächsten Jahres wird der 44jährige Marco Rosenberger als neuer technischer Vorstand in das Leitungsgremium eintreten. Er war zuvor in einer großen Leipziger Wohnungsgenossenschaft tätig. ++ wg/mgn/27.12.18 – 248)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »