DKBAV Berater-Genossenschaft für Altersversorgung

Würzburg, 1. Oktober 2019 (geno). Ein für die Bundesrepublik Deutschland einmaliges Ratgeber-Konsortium formierte sich vor fünf Jahren als Genossenschaft. Es handelt sich um das Deutsche Kompetenznetzwerk betriebliche Altersversorgung eG.( DKBAV) Initiator ist der gerichtlich zugelassene Rentenberater Andreas Jakob aus Würzburg, der diese Genossenschaft als disziplinübergreifenden Beratungsservice bundesweit ins Werk gesetzt hat.

Die Mitglieder der DKBAV Genossenschaft rekrutieren sich aus Rechtsanwälten, Steuerberatern, Rentenexperten, Wirtschaftsprüfern, Unternehmern, Versicherungsmaklern und Finanzdienstleistern. Zum Mitgliederkreis der außergewöhnlichen Kooperative gehören auch sogenannte Aktuare. Wie deren Berufsorganisation mitteilt, gibt es dieses Berufsbild und Tätigkeitsfeld bereits seit dem 19. Jahrhundert. Es handelt sich dabei nach Information der Deutschen Aktuarsvereinigung (DAV) um universelle Problemlöser und Innovationstreiber. Sie genießen innerhalb von Versicherungsunternehmen aufgrund ihrer einzigartigen Expertise hohes Ansehen. Außerhalb des Finanzwesens führten sie heute oft noch ein Schattendasein. Laut DAV-Definition sind Aktuare wissenschaftlich ausgebildete Sachverständige, die sich im Versicherungswesen, im Bausparwesen oder der Altersversorgung auf der Grundlage mathematisch-statistischer Methoden der Versicherungsmathematik mit dem Modellieren, Bewerten und Steuern von Risiken befassen. Nach den Worten des neuen DAV-Präsidenten Guido Bader ist die Organisation eine unabhängige Fachvereinigung. Bei seinem Amtsantritt im April dieses Jahres zählte der Verbund 5.350 Experten als Mitglieder. Im Jahr 2012 waren es noch 3.800. ++ (av/mgn/01.10.19 – 164)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Menü
Translate »