Alsterwatt eG

Allgemein

Hamburg, 17. Dezember 2019 (geno). Dezentral und unabhängig ist die Devise der Hamburger “Alsterwatt eG”. Demnächst soll sie gegründet werden – in jedem Fall im Jahr 2020. Urheber, Erfinder und Gründer sind Joachim Bode und Nick Zappel. Mit ihrem Konzept wollen sie dazu beitragen, Hamburgs Energieversorgungs-Landschaft umzukrempeln. ++ (eg/mgn/17.12.19 – 218)

Bisher sei die Bereitstellung von Mieterstrom keine Option gewesen, weil die Verwaltung zu kleinteilig und zu kompliziert erschien, erklärt er weiter. Dank der gebündelten Kompetenz und Initiative der zu gründenden Energie-Genossenschaft ändert sich das. Denn in der Alsterwatt eG finden sich kompetente Partner. Etwa die Sager & Deus GmbH, die zu den Gründungsmitgliedern gehört. Das Hamburger Umwelttechnik-Unternehmen hat eine eigene Abteilung, die sich ausschließlich der Umsetzung dezentraler Eigenstromprojekte widmet. „Sager & Deus begleitet Institutionen und Genossenschaften auf dem Weg von der Idee der wärme- und stromseitigen Selbstversorgung bis hin zum eigenen Kraftwerksbetrieb“, erklärt Geschäftsführer Nick Zippel.

Unterstützung „mit eingebautem Bürokratie-Schutzschild, moderner Software und leidenschaftlichem Support eines Profi-Teams“ verspricht der Spezial-Dienstleister „Buzzn“, der für die Energiegenossenschaft Abrechnungen, Wechselprozesse und das Meldewesen übernimmt. Selbstverständlich sind die Mieter nicht verpflichtet, das Angebot anzunehmen. Wer sich aber zum Anbieter-Wechsel entschließt, handelt umweltbewusst und genießt zudem ökonomische Vorteile.

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Menü
Translate »