Verleihung genossenschaftlicher Klaus-Novy-Preis

Berlin/Düsseldorf, 18. Oktober 2022 (geno). Der renommierte Klaus Novy Preis für Innovationen im genossenschaftlichen Bauen und Wohnen wird Dienstagabend in Berlin verliehen. Er ist in diesem Jahr 2022 zum sechsten Mal ausgelobt worden. Erstmals tat das der in Düsseldorf ansässige Verein Wohnen in Genossenschaften. Es sollen innovative Projekte prämiiert werden, die sich rund um das Thema Klimaschutz und Partizipation ranken.

Eingereicht wurden 33 Vorhaben aus allen Regionen Deutschlands. Davon hat eine Fachjury acht ausgewählt und in eine Art Endrunde gebracht. Sie werden während der Auszeichnungsfeier präsentiert. Das Fachpuklikum entscheidet live über die drei Erstplazierten.

Der alle fünf Jahre ausgeschriebene Wettbewerb ist dem 1991 verstorbenen Ökonomen und Publizisten Klaus Novy gewidmet. Seit den 1980er Jahren beflügelt seine Arbeit dazu, zeitgemäße gemeinschaftliche Wohnideen in die genossenschaftliche Rechtsform umzusetzen. Novys Engagement galt insbesondere dem Ziel, Genossenschaften an ihre eigene Geschichte der Selbsthilfe und der demokratischen Teilhabe zu erinnern. ++ (kn/mgn/18.10.22 – 159)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.