Internationaler Tag der Genossenschaften 2021

Bullay, den 10.06.2021. Bald ist es soweit, die Kollegen von der taz Genossenschaft planen bereits eine Sonderbeilage. Am 3. Juli 2021 wird der Internationale Genossenschaftstag, bzw. der International Cooperative Day gefeiert.
Dieser Tag hat Tradition, denn die ICA International Cooperative Alliance richtet ihn seit 1923 immer am ersten Samstag im Juli aus. Er soll die Zusammenarbeit innerhalb der internationalen Genossenschaftsbewegung fördern und ein Bewusstsein für die Genossenschaftsbewegung schaffen und auch gesellschaftliche Frage, wie Solidarität, Gleichheit und Weltfrieden thematisieren.

1992 wurde dieser Tag zudem von den Vereinten Nationen als United Nations International Day of Cooperatives ausgerufen.  Seither wird seit 1995 weltweit die Zusammenarbeit der Genossenschaftsbewegung mit den Vereinten Nationen in Erinnerung gerufen. Beide eint das Ziel, drängende globale Fragen zu bearbeiten und Lösungsstrategien für die gesellschaftliche Entwicklung finden. Im Mittelpunkt der Genossenschaftsbewegung stehen auch die 17 UN Nachhaltigkeitsziele.

Zudem soll der Genossenschaftstag die Genossenschaftsbewegung näher an die Gesellschaft heranführen. Immerhin gibt es weltweit rund eine Million Genossenschaften mit einer Milliarde Genossenschafts Mitglieder. Mehr als 250 Millionen Menschen sind weltweit in einer Kooperative beschäftigt.

Da steht Deutschland mit ca. 7.700 Genossenschaften doch recht kümmerlich da und hat Nachholbedarf. Und das, obwohl die UNESCO 2016 entschied, die in Deutschland mit entwickelte Genossenschaftsidee in ihre „Repräsentative Liste immaterieller Kulturgüter“ aufzunehmen. 

Von Seiten der Genossenschaftsverbände sind an diesen Tagen Aktionen und Kampagnen geplant, wie es in den letzten Jahren bereits Usus war. Eine Befragung unter genossenschaftsfernen Bürgern hat allerdings ergeben, dass diese von dem Internationalen Genossenschaftstag noch nie etwas gehört haben. Wenn es also wirklich darum geht, die Genossenschaftsidee stärker in der Gesellschaft zu verankern und ihre Internationalität herauszustellen, dann sollte die Kampagne der Verbände auf Bürgernähe überprüft werden. Angesichts einer sich derzeit rasant ändernden Ökonomie und des Bedürfnisses weiter Teile der Bevölkerung auf Selbstbestimmung, Nachhaltigkeit und gemeinsamen Wirtschaftens, sollte dieser Tag eine so große Publizität bekommen, dass er aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken ist und der Genossenschaftsbewegung in Deutschland den verdienten Zulauf verschafft. 
igenos e.V. Arbeitskreis Grundsatzfragen

, , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

1 × 4 =

Menü