Viadrina-Stipendium der Preußischen Genossenschaft des Johanniterordens

Warschau/Frankfurt an der Oder, 29. Dezember 2016 (geno). Die preußische Genossenschaft des Johanniterordens vergibt Stipendien für bedürftige Studenten aus dem ehemaligen Ostpreußen. Es handelt sich um die ehemals preußischen und jetzt polnischen Gebiete in der Wojewodsschaft Ermland-Masuren und die Region Königsberg. Für die Installation des Stipendiums konnte die Viadrina Europa-Universität Frankfurt an der Oder gewonnen werden.  Die Johanniter, deren soziales und medizinisches Wirkungsfeld traditionell bis 1945 in Ostpreußen lag, will mit der Förderung einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Die Stipendiaten an der Viadrina werden ab dem 3. Semester bis zum Errreichen des Studienabschlusses – maximal für fünf Semester – monatlich 350 Euro erhalten. Pro Jahr handelt es sich um insgesamt 3.500 Euro. ++ (gt/mgn/29.12.16)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zwölf + zwanzig =

Menü