Sparda-Banken haben Genossenschaftsmitglieder dazugewonnen

Frankfurt am Main, 22. Mai 2017 (geno). Die Zahl der Genossenschaftsmitglieder in den zwölf deutschen Sparda-Banken hat sich von 3,60 Millionen auf 3,63 Millionen im Jahr 2016 verglichen mit dem Vorjahr erhöht. Dagegen ist die Zahl der Filialen von 424 auf 417 und die Zahl der Beschäftigen um 99 auf 6.348 gesunken. Das geht aus dem jetzt vorgelegten Jahresbericht des Verbandes der Sparda-Banken Deutschlands hervor.

In der Vorausschau rechnet der in Frankfurt am Main ansässige Verband in diesem Jahr mit sinkenden Erträgen. Die Organisation ist Prüfungsverband im Sinne des Genossenschaftsgesetzes und fungiert als Stabstelle und Sprachrohr der Gruppe von zwölf eigenständigen Sparda-Banken. Zudem werden sie aus der Main-Metropole rechtlich und wirtschaftlich betreut. ++ (fi/mgn/22.05.17 – 101)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27 

, ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »