Kampagne zur Mitgliedergewinnung der Konsumgenossenschaft Leipzig wirkt

Allgemein

Leipzig, 8. September 2017 (geno). “Wir haben in die Preise investiert, und wir tun das weiter. Dadurch sinkt unsere Handelsspanne deutlich, aber wir wollen ja, dass mehr Leute zu uns kommen.” Das erklärte Michael Faupel, Vorstand der Konsumgenossenschaft Leipzig, in einem Interview, das er am Freitag gemeinsam mit seinem Vorstandsmitglied Dirk Thärichen der “Leipziger Volkszeitung” (LVZ) gegeben hat. Die Menschen bräuchten natürlich Zeit, um zu realisieren, das man beim Konsum wieder “normal” einkaufen kann. Ziel sei, in jeder Warengruppe ein preiswertes Produkt, einen Markenartikel und eine regionale Alternative anzubieten. Letzteres sei ar nicht so einfach, weil nicht jeder regionale Produzent die mehr als 60 Konsumfilialen palettenweise beliefern kann. 

Dirk Thärichen äußerte sich zu der Kampagne des Konsum Leipzig, um neue Genossenschaftsmitglieder zu gewinnen. Seit einer Satzungsänderung, nach der jedes Mitglied 5.000 Euro statt wie bisher nur 3.000 Euro anlegen kann, habe zumindest der jahrelange Trend rückläufiger Mitgliederzahlen erst einmal gestoppt werden können. Einerseits hätten viele Mitglieder  ihre Anteile erhöht, was als großer Vertrauensbeweis bewertet wird.

Andererseits gebe es neue Genossenschaftsmitglieder, die im Zuge der Kampagne beigetreten sind. Einer Statistik zufolge hatte es vom Jahr 2013 an, als der Konsum Leipzig 33.934 Mitglieder zählte, bis zum Jahr 2016 mit 26.889 Mitgliedern einen gravierenden Mitgliederschwund gegeben. Per 31. Juli dieses Jahres sei inzwischen mit 27.210 Mitgliedern wieder einen Zuwachs verzeichnet worden.

Ein Grund dafür dürfte in der erheblich erweiterten Öffentlichkeitsarbeit der Konsumgenossenschaft Leipzig liegen. In diesem Zusammenhang ist am bevorstehenden Wochenende ein diesbezüglich publikumswirksamer Höhepunkt zu erwarten. Die Genossenschaft veranstaltet am Sonntag – dem Tag des offenen Denkmals – auf den Frei- und Hofflächen seiner denkmalgeschützten Unternehmenszentrale zum dritten Mal ihr sogenanntes Westfest. Dabei werden regionale Produkte präsentiert und es findet eine Autogramm-Stunde mit Fußballspielern des Bundesligavereins RB Leipzig statt. Zudem wird ein facettenreiches Unterhaltungsprogramm für Kinder und Erwachsene geboten. ++ (kg/mgn/08.09.17 – 181)

www.genonachrichten.de, www.genossenschaftsnachrichten.de, www.genossenschaftswelt.de, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Menü
Translate »