Erstmals Heimatindex von Bayerns Genossenschaftsbanken ermittelt

München, 19. November 2018 (geno). Die bayrischen Volksbanken und Raiffeisenbanken haben in diesem Jahr erstmals einen Heimatindex für den Freistaat Bayern ermittelt. Dabei wurde die Lebensqualität unabhängig vom Wohnort als gut bewertet. So erreicht der Heimatindex in Altbayern, Franken und Schwaben 71 bis 72 Punkte. Der Wert der Landgemeinden unterscheidet sich mit 70 Punkten nur geringfügig von den in Städten gemessenen Werten von 72 Punkten. Daraus schließt der Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern (GVB), Jürgen Gros, dass der seit fünf Jahren in der Landesverfassung verankerte Auftrag zur Förderung und Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Bayern Raum greift.”

Der Heimatindex der bayrischen Volksbanken und Raiffeisenbanken basiert auf einer repräsentativen Erhebung von Meinungsforschungsinstituten. Aus den Bewertungen  zu sechs Themenkomplexen – darunter Wohnqualität, Infrastruktur/Grundversorgung und allgemeine Lebenszufriedenheit – ergibt sich der Heimatindex, der künftig halbjährlich ermittelt wird. ++ (so/mgn/19.11.18 – 224)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »