APRAXA eG schart 750 mittelständische Anwaltskanzleien um sich

Tübingen, 24. Februar 2016 (geno). /50 mittelständische Anwaltskanzleien gehören inzwischen zu der im Jahr 2003 in Regensburg gegründeten “Genossenschaft der Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer”. In der Selbsthilfeorganisation der Juristen unter der Kurzbezeichnung APRAXA eG sind insgesamt 2.500 Rechtsanwälte aus ganz Deutschland vereint. Das genossenschaftliche Bündnis bietet neben Vorteilen in Organisation und Werbung sowie Vergünstigungen beim Einkauf von Waren und Dienstleistungen des Kanzleibedarfs ein besonderes Image bezüglich der Qualität seiner Mitglieder. So wird Mandanten juristischer Service unter Berücksichtigung tagesaktueller Rechtsprechung garantiert. Außerdem erfolgt ein gemeinsames Beschwerdemanagement. 

Nach der jüngsten Fassung der Satzung vom 28. Juni 2014 hat jedes Mitglied drei Pflichtanteile in Höhe von jeweils 1.000 Euro einzuzahlen. APRAXA ist keine Kanzlei. Sämtliche Mitglieder sind selbstständig. ++ (ra/mgn/24.02.16 – 039)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 /26 00 60 27

 

, , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »