Genossenschaftsversicherung R + V wird 100 Jahre

Wiesbaden, 30. März 2022 (geno). Die 1922 in Wiesbaden gegründete R + V Versicherung feiert im Dezember dieses Jahres das Jubiläum ihres hundertjährigen Bestehens. Die Assekuranz versteht sich seit Jahrzehnten als genossenschaftliches Element der Versicherungsbranche und bezeichnet sich erklärtermaßen als Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken.Die R +V nutzt die Räumlichkeiten und die Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken für ihre Vertriebsaktivitäten. Ihre Zentrale residiert im Zentrum der hessischen Landeshauptstadt auf dem Raiffeisenplatz und sorgt damit für entsprechend starke Symbolik.

Um die Jahrhundertfeier auch für die Kunden in ein positives Licht zu rücken, will die R + V Versicherung an die „Mitglieder-Plus-Kunden“ mehr als zehn Millionen Euro Cashback ausschütten. Sie ermuntert dazu, auf diese Weise „zuzugreifen und abzusahnen“. Bis zu zehn Prozent der gezahlten Beiträge der jeweiligen Versicherung könnten so wieder beim Kunden landen. Wie weiter mitgeteilt wird, soll die R + V Betriebskrankenkasse 60 Euro rückerstatten, wenn ein Jahr lang kein Krankenhausaufenthalt zu registrieren ist. Diese und andere Vergünstigungen dürften zu dem Vorteilspaket gehören, das der Wiesbadener Finanzinstitution als Argument dienen soll, um einen genossenschaftlichen Förderzweck zu belegen und bzw. nachzuweisen. ++ (gv/mgn/30.03.22 – 046)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel 0176 / 26 00 60 27

, , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

20 + 10 =

Menü