Westblick auf Genossenschaftswandel Ost

Gießen/Dresden, 8. November 2021 (geno). Über die tatsächlichen Umstände der Landnahme Westdeutscher in Gestalt genossenschaftlicher Betriebe der ehemaligen DDR berichtet der Deutschlandfunk in seiner jüngsten Sendung „Wochenendjournal“ in ausgewählten Einzelheiten. Es wird der Westblick darüber ausgebreitet, wie das Agrarexperten-Ehepaar Iris und Hartwig Kübler aus Hessen die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft „Wilhelm Pieck“ übernommen hat.

150 LPG-Mitglieder und -Mitarbeiter wurden abgefunden und entlassen. Der Genossenschaftsvorstand übereignete 2.300 Hektar Nutzfläche und 450 Kühe an die westdeutschen Privatinvestoren.

Die GenoNachrichten berichteten bereits mehrfach über vergleichbare Fälle. Somit erübrigt sich auch jeder weiterführende Kommentar über die Rolle der zuständigen Prüfungsverbände und deren Aufsichtsbehörden.
++ (lw/mgn/08.11. 130)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

15 − zwölf =

Menü