Lapplands Naturschutzgebiete von Rentiergenossenschaften bewirtschaftet

Helsinki, 23. Dezember 2015 (geno). Die rund 7.500 Saamen in Lappland leben vor allem von der Zucht von Rentieren. Ihr wirtschaftliches und soziales Leben ist von den Rentiergenossenschaften geprägt, die auch die Naturschutzgebiete Lapplands bewirtschaften.  ++ (rn/mgn/23.12.15 – 325)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

18 − zwei =

Menü