ABZ Abrechnungs- und Beratungsgesellschaft für Zahnärzte eG . Protestgruppe wird Zahnärztegenossenschaft

München, 6. Dezember 2017 (geno). Auf ein Vierteljahrhundert ihres Bestehens blickt die ABZ Abrechnungs- und Beratungsgesellschaft für Zahnärzte eG zurück. So entstand vor 25 Jahren aus einer Protestgruppe, die den Medizinsektor revolutionieren wollte, eine Genossenschaft. Auslöser war das damals von der Bundesregierung beschlossene “Gesundheitsstrukturgesetz”. Es enthielt solch verschärfte Vorschriften, dass eine Verstaatlichung des Gesundheitswesens von den Dentisten befürchtet wurde. Einige preschten vor und fassten einen drastischen Plan. Alle Zahnärzte sollten gemeinsam ihre Kassenzulassung zurückgeben und das Gesundheitswesen zusammenbrechen lassen. Sämtliche Abrechnungen für Zahnbehandlungen sollte stattdessen eine Genossenschaft übernehmen. Dabei waren die Krankenkassen zu umgehen. Es war die Geburtsstunde der bis heute tätigen ABZ Abrechnungs-und Beratungsgesellschaft für Zahnärzte. ++ (mz/mgn/06.12.17 – 243)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftswelt.de, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 /26 00 60 27

, , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »