Südtirols erste Schülergenossenschaft

Bolzano, 15. Juni 2020 (geno). Seit einem halben Jahr ist in Südtirol die erste Schülergenossenschaft in Aktion. Sie steht an oberster Stelle auf der strategischen Liste des Raiffeisenverbandes Südtirol. Deswegen wurde die Gründungsurkunde auch am Verbandssitz in Bozen im Beisein von Obmann Herbert Von Leon und Generaldirektor Paul Gasser unterzeichnet. Es war der Höhepunkt eines umfangreichen Pilotprojekts zum Thema Genossenschaften in der Fachanstalt für Hauswirtschaft und Ernährung in Tisens. In mehreren Unterrichtseinheiten hatten Karl Heinz Weger von der Stabstelle Unternehmensentwicklung und Klaus Schwarz, Abteilung Schutz und Förderung von Genossenschaften, den jungen Leuten Theorie und Praxis von Genossenschaften nahegebracht. Letztlich hatten sie ihr eigenes Projekt entworfen, ein Tätigkeitsfeld abgesteckt, ein Statut erarbeitet und die Gremien besetzt.

Die Primärgenossenschaft, deren Programm unter dem Motto “hondgmocht – hausgmocht” steht, rekrutiert sich aus 22 Schülern der 3. Klasse der Fachanstalt. Bereits der Name verweist auf die Schwerpunkte der Tätigkeit der jungen Kooperative, die sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Mit selbst hergestellten Wachstüchern aus Baumwollresten und Bienenwachs für Lebensmittel, genähten, upgecycelten Einkaufstaschen und Catering-Angeboten für jung und alt sowie mit saisonalen, regionalen und möglichst biologischen Produkten wollen die Tisener Schüler einen konkreten Beitrag zum Schutz der Umwelt und Stärkung regionaler Kreisläufe leisten. ++ (it/mgn/15.06.20 – 092)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Menü
Translate »