Ökoinstitut Südtirol vom Verein in Arbeitergenossenschaft umgewandelt

Bolzano, 11. Juli 2018 (geno). Das in Bolzano ansässige Ökoinstitut Südtirol (Alto Adige) ist vor wenigen Tagen in eine Arbeitergenossenschaft umgewandelt worden. Es war 1989 – also vor rund 30 Jahren – von Hans Glauber als Verein ohne Gewinnerzielungsabsicht gegründet worden. Die Abstimmung in der Vollversammlung erfolgte mit sehr großer Mehrheit. Der ausscheidende Vorstand mit Alois Lageder an der Spitze  wünschte dem neuen Verwaltungsrat mit dem Präsidenten Hannes Desaler viel Glück und einen guten Start in die neue Existenzphase des Instituts.

Nach Auffassung der alten und neuen Geschäftsführerin des Ökoinstituts, Irene Senfter, ist die geänderte Rechtsform sehr modern und zukunftsfähig. Den bisher verfolgten Inhalten und Werten bleibe die Einrichtung auch als Genossenschaft treu. “Auch in Zukunft werden wir Projekte in den Bereichen Umweltbildung, Mobilität, Klimaschutz, sanfter Tourismus und nachhaltige Lebensstile gewohnt kompetent ausarbeiten und umsetzen”, beteuerte sie gegenüber dem Nachrichtenportal suedtirolnews.it.

Die Umwandlung vom Verein zur Genossenschaft war vom Raiffeisenverband Südtirol fachkundig begleitet worden. ++ (oe/mgn/11.07.18 – 135)

www.genonachrichten.de, www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »