Norddeich CoopGo Strandreinigung wird wiederholt

Allgemein

Es ist unglaublich aber wahr. Das erste Nordsee Cleanup in Norddeich wurde innerhalb von nur  60 Tagen geplant und trotzdem professionell, aber vor allem auch erfolgreich umgesetzt. 

Ein Strandspaziergang reicht aus, um zu erklären, um was es eigentlich geht. Handlungsbedarf  ist vorhanden. Problembewusstsein nicht. 
Das Zeitfenster für die Aktion war eng. Es sollten auch möglichst viele Verursacher, sprich Touristen,  mit ins Boot geholt werden. Es ging vordergründig um die Verschmutzung und Rettung der Weltmeere. Eigentlich nur eine symbolische Aktion, nur ein kleines Rettungsboot, dass aber zum Nachdenken und Handeln anregen sollte. Aus diesem Grund wurden auch 7.000 Taschenaschenbecher verteilt. Die Resonanz in der Presse belegt, der Einsatz hat sich gelohnt. Was einer  allein nicht schafft, dass schaffen viele.

Der Ostfriesische Kurier berichtete auf der Titelseite:  „Kampf den Kippen am Strand“ Auch FFN Niedersachen berichtete  im Vorfeld über diese Aktion. 

Die WirMarkt eG, eine CoopGo Initiative, hat das Projekt im Hintergrund initiiert und mitgesteuert. Erklärtes Ziel war es  dem auf Norderney ansässigen, noch jungen gemeinnützigen Verein, Perpetuum Mobile e.V. bekannt zu machen und eine geeignete  Plattform zu bieten. Perpetuum Mobile e.V. konnte so glaubwürdig und authentisch auf die nicht zu unterschätzende Verschmutzung unseres Lebensraums hinweisen.  

Aufgrund der hohen Akzeptanz und guten Resonanz soll das Projekt zeitnah wiederholt werden.

Weitere Informationen unter meer-gesundheit.de      

Illustration coyrights: meer-gesundheit/wirmarkt eG

, , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Menü
Translate »