Neofaktur eG kreiert “Achtsame Zusammenarbeit in digitalen Zeiten”

München, 3. April 2019 (geno). Zu den jüngsten Einträgen im Genossenschaftsregister des Amtsgericht München gehört die Neofaktur eG. Sie trägt dort die Registernummer GnR 2702 und allein ihr Name lässt die Phantasie sprießen. Das Motto lautet “Achtsame Zusammenarbeit in digitalen Zeiten”. Hinter dem kreativen Arbeitsbündnis stehen fünf Frauen: Elisabeth Fischer, Vanessa Hensel, Kathrin Mann, Constanze Latussek und Julia von Dewitz. Das Quintett gründete eine Genossenschaft, weil diese Rechtsform gut zu ihrer Arbeitsweise passt. Ziel ist, gemeinsam etwas erreichen, gleichberechtigt wirtschaften und all das mit einem breiten Kompetenzprofil. Dazu gehören Berufsbilder einer Volkswirtin, einer Finanzexpertin und einer Kommunikatorin.

Neofaktur soll eine neue Art des Arbeitens ausdrücken. “Wir fördern Kollaboration”, heißt es in der Präsentation. Im Programm ist zu lesen: “das Neue, das Innovative, das Ungewöhnliche” – verbunden mit den Gedanken der guten alten Manufaktur im Sinne des Handwerklichen, Maßgeschneiderten und Wertvollen. Auffällig allein sind schon die verkündeten Sprechzeiten der neuartigen Genossenschaft: “Rund um die Uhr geöffnet”.++ (in/mgn/034.04.19 – 068)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü
Translate »