Weinernte 2015 Frankreichs und Italiens Winzer mit hohen Weinernte-Resultaten

Brüssel, 10. November 2015 (geno). Die europäischen Landwirtschafts- und Genossenschaftsverbände COPA und COGECA veröffentlichten zu Monatsbeginn neue Zahlen zur diesjährigen Weinernte. Danach sei ein durchschnittlicher Produktionsanstieg um 2,7 Prozent zu verzeichnen, der auf die günstige Witterung in vielen der 28 EU-Mitgliedsstaaten zurückzuführen ist.

Nach den Worten von COPA-COGECA-Vertreter Thierry Coste beträgt die diesjährige Ernte mehr als 171 Millionen Hektoliter. Besonders große Steigerungen erzielten die traditionellen Erzeugerländer Frankreich ( 47, 7 Millionen Hektoliter) und Italien (50, 3 Millionen Hektoliter). Starke Steigerungen gab es in Polen, Bulgarien, Ungarn, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Österreich  und Portugal. In Spanien verursachte eine Dürre hohe Verluste. ++ (we/mgn/10.11.15 – 294)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »