Aus alter Feuerwache wird Genossenschaftszentrum

Leipzig, 9. Januar 2017 (geno). Einer alten Feuerwache im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf soll neues Leben eingehaucht werden. Das seit langem leerstehende Gebäude wird bald zu einem genossenschaftlichen Nachbarschaftszentrum umgewandelt, berichtet die “Leipziger Volkszeitung” (LVZ) am Montag. Es gebe bereits seit Dezember 2015 ambitionierte Pläne. Die dazu gebildete Interessengemeinschaft (IG) namens Ostwache hat seitdem das Interesse von rund 30 Vereinen, Initiativen und Institutionen für das Vorhaben geweckt. Erfahrungsaustausche mit vergleichbaren Projekten in Dresden und Köln sind in das Konzept eingeflossen. Der Vertreter des Bürgervereins, Jens-Eberhard Jahn, spricht von durchweg positiver Resonanz auf den Plan. Sogar die Stadtverwaltung habe Wohlwollen bezüglich des Vorhabens signalisiert, das einen gewissen Kontrapunkt in Sachen Gentrifizierung setzen soll. Gegenüber dem Standort werden nämlich Wohngebäude der Luxusklasse errichtet. ++ (lk/mgn/09.01.17 – 006)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

 

, , , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »