“An die Töpfe, Genossen” heißt es an einer Berliner Schule

Berlin, 19. September 2017 (geno). “An die Töpfe, Genossen” heißt es in der Sekundarschule Berlin-Wilmersdorf inzwischen seit vier Jahren. 14 emsige junge Leute der Klassen sieben bis zehn haben sich zu der Schülergenossenschaft BoZz Catering  zusammengeschlossen und verwöhnen ihre Auftraggeber mit kulinarischen Genüssen aus der eigenen Küche. Wie “Der Tagesspiegel” am Montag weiter berichtet hat die Initiative vielfältige positive Folgeerscheinungen. Der pädagogische Wert des Vorhabens sei enorm. “Die Schüler haben ein unglaubliches Selbstbewusstsein entwickelt”, sagt die betreuende Lehrerin Sabine Simunovic. Als Beispiel, das zu belegen, eignet sich der Vorstandsvorsitzende Jeremy. Er selbst bekennt, früher lustlos und faul gewesen zu sein. Jetzt habe er gelernt, Verantwortung zu übernehmen. Seine Noten haben sich wesentlich verbessert, im Durchschnitt von 3,6 auf 1,7. Für besonders wichtig hält er es, keinen Tag mehr gefehlt zu haben. der 15jährige zieht eine kurze Geschäftsbilanz: “Wir haben in diesem Jahr  bis jetzt elf Aufträge angenommen, aber mussten 20 ablehnen, das ist enorm.”

BoZz Catering ist eine bestens geeignete Plattform für Schüler, um in Eigenverantwortung vieles zu lernen: Kochen, Rezepte schreiben, Buchhaltung, Kalkulation, Kundenbetreuung und Personalführung. Der Kundenstamm von BoZz ist breit gefächert. Der Weihnachtsmarkt des Bundespräsident wurde von den Schülergenossen beliefert und eine Fachtagung im Oberstufenzentrum Max Taut wurde mit Verpflegung versorgt. Zentrum der Firma ist die Schulküche im obersten Stockwerk der Bildungseinrichtung.  Dort stehen 16 Herdplatten zur Verfügung.

Das Unternehmen erzielt einen kleinen Gewinn. Dafür wurde ein neuer Backofen gekauft, weil der alte seinen Geist aufgegeben hatte. Den hat BoZz Catering bezahlt. ++ (sg/mgn/19.09.17 – 188)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftswelt.de, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »