41 Hektar genossenschaftlicher Rebfläche unter Denkmalschutz

Vaihingen, 3. März 2016 (geno). Die 400 Winzer der Genossenschaft Roßwag-Mühlhausen e. G. bewirtschaften insgesamt 140 Hektar Rebfläche. Davon sind 41 Hektar terassierte Steillagen mit 27 Kilometern historischen Trockenmauern in der Einzellage “Halde” als denkmalgeschütztes Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Insofern kommt dem Slogan für die Produkte aus Vaihingen an der Enz “Roßwager Wein – so einzig wie die Landschaft, in der er wächst” seine volle Berechtigung zu.

Die Enz hat im Ortsteil Roßwag in den Muschelkalk ein Tal mit sehr steilen Hängen eingeschnitten. Die terassierten Rebhänge über der Enz machen den Weinort Roßwag in Baden-Württemberg unverwechselbar. Die Trockenmauern speichern die Tageswärme und geben sie nachts an die Reben ab. Diese Kulturlandschaft steht seit 1949 unter Landschaftsschutz. ++ (wz/mgn/03.03.16 – 045)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »