Mitgliederzuwachs im Internationalen Genossenschaftsverband

London/Brüssel, 17. Oktober 2022 (geno). Der in London 1895 gegründete und seit dem Jahr 2013 in Brüssel ansässige Internationale Genossenschaftsverband (ICA) hat im September dieses Jahres Zuwachs bekommen. Es handelt sich um zwei neue Mitgliedsorganisationen aus dem mittelamerikanischen Honduras und der Demokratischen Republik Kongo in Zentralafrika. Damit vereint die globale Vereinigung 314 Mitgliedsorganisationen aus 107 Ländern. Davon sind 272 Vollmitglieder und 42 Assoziierte.

Die beiden Neumitglieder sind Finanzgenossenschaftsverbünde. Sie heißen „Cooperativa Centrale d’epargne et de credit du Kivu“ (COOCEC-LIVU) in der Demokratischen Republik Kongo und „Cooperativa de Ahorro y Credita CACEENP Limitada“ in Mittelamerika. Die CACEENP ist ursprünglich als nationale Hafengesellschaft gegründet worden. Heute ist sie eine Genossenschaft, deren Türen allen Bürgern offen steht. Mit mehr als 38.000 Mitgliedern und Einlagen im Wert von 1,8 Milliarden ist sie die sechstgrößte Finanzgenossenschaft des Landes. ++ (fg/mgn/17.10.22 – 158)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.