Virtuelle Generalversammlungen sind rechtssicher

Berlin, 12. August 2022 (geno). Ab September dieses Jahres können alle rund 7.600 Genossenschaften in Deutschland dauerhaft und rechtssicher virtuelle, hybride und zeitlich gestreckte Generalversammlungen ohne individuelle Satzungsänderungen durchführen. Darüber informiert die in Berlin ansässige #GenoDigitalJetzt-Comunity. Dafür habe noch vor der Sommerpause der Deutsche Bundestag den Weg frei gemacht. Das eröffne neue Möglichkeiten und mache Genossenschaften attraktiver.

Einzelheiten werden am 30. August von #GenoDigitalJetzt in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften (ZdK) in einem Webseminar erläutert. ++ (vg/mgn/12.08.22 – 120)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

2 × drei =