Genossenschaften im polnischen Zwielicht

Warschau, 17. Januar 2022 (geno). Polen zweifeln enorm an der „Institution“ Genossenschaft“. Sie leiden regelrecht an der bürokratischen Umsetzung in die Praxis ihres Landes in den vergangenen Jahrzehnten. Die Wirklichkeit sieht erstaunlicherweise ganz anders aus. Den Beweis liefert die Genossenschaftsmolkerei „Piatnica“. Sie gehört zu den zehn größten Molkereien des Landes.

Die Genossenschaft wurde 1965 gegründet. Ihren speziellen Ruhm verbreitet ein Hüttenkäse, der 50 Prozent des nationalen Absatzmarktes beherrscht. ++ (pl/mgn/17.01.22 – 015)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genocharichten.de, Redaktion: Mattihas Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

vier × 3 =

Menü