Genossenschaftsland im Visier von Bodenspekulanten

Göttingen/Hamburg, 16. November 2021 (geno). Grund und Boden ostdeutscher Landwirtschaftlicher Genossenschaften stehen im Zenit der Aufmerksamkeit von Finanz- und Immobilienspekulanten aus dem In- und Ausland. Das geht aus einer TV-Sendung der ARD in der Serie „story“ am späten Montagabend hervor. Der Dokumentation zufolge befinden sich inzwischen 50 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen des Bundeslandes Brandenburg in den Händen solcher sogenannter Investoren. ++ (gs/mgn/16.11.21 – 136)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

fünf × 5 =

Menü