Forschungswettbewerb “Neue Ära im Genossenschaftswesen ?”

Köln/Erlangen, 23. August 2021 (geno). Mit einem gemeinsamen sogenannten “Call of Papers” haben die beiden führenden Zeitschriften für Genossenschaftsforschung ZGuG (Zeitschrift für Gemeinwirtschaft und Gemeinwohl) und ZfgG (Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen) einen Wissenschaftswettbewerb ausgeschrieben. Der Aufruf steht unter dem Motto “Neue Ära im Genossenschaftswesen ?”. Erste Fristen zum Einreichen entsprechender Thesen laufen in diesen Tagen ab. Ein Gesamtüberblick ist im September dieses Jahres beziehungsweise im März 2022 in der Öffentlichkeit zu erwarten. Gesucht werden Beiträge zu zwei Themenheften unter dem genannten Leitspruch.

In der Ausschreibung heißt es: “Kooperatives Wirtschaften erlebt aufgrund der einschneidenden Wirtschaftskrisen im 21. Jahrhundert sowohl in der akademischen Rezeption als auch in der realen Umsetzung einen großen Aufschwung. Als wesentlicher Teil davon wird auch dem Genossenschaftswesen wieder vermehrtes Augenmerk geschenkt. Die Gründung einer Vielzahl neuartiger Genossenschaften, aber auch das wachsende Interesse immer weiterer Bevölkerungskreise beeinflusst die Wahrnehmung genossenschaftlicher Wirtschaftsweisen, Werte und Prinzipien. In einigen Regionen der Welt sind neue genossenschaftsaffine soziale Bewegungen der Welt entstanden, wird sogar in Abgrenzung vom sogenannten ‘Old Cooperativism’ – von einem ‘New Cooperativism’ – gesprochen.” Auch in Zentraleuropa träten ungewöhnliche, zum Teil kollektive Eigentumsformen auf den Plan, um soziale Wertzuwächse gerecht zu verteilen und dabei ein ethisch fundiertes, demokratisches und beteiligungsorientiertes Management walten zu lassen.

Zeitgleich bereitet auch der CooopGo Bund e.V. Verband freier Genossenschaften und Kooperativen, mit der Zeitschrift für die unabhängige Genossenschafts- und Kooperationswirtschaft ZuGK, eine eigenständige wissenschaftliche Veröffentlichung vor.
Die ZuGK wird sich auch mit kritischen genossenschaftsrechtlichen und sozialökonomischen Inhalten befassen. Einen Auszug aus der Ausgabe 1 2021 haben wir hier hinterlegt. ++ (gw/mgn/23.08.21 – 081)

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, , , , , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zwei × 3 =

Menü