Coopgo.Consulting eG fördert am Gemeinwohl orientierte Projekte

Rosenheim, den 6.08.2021. “Wir freuen uns, dass das jüngste Kind aus der Familie der CoopGo Genossenschaften schnell und unkompliziert das Laufen gelernt hat”. CoopGo steht für Cooperative Governance. Gemeint ist hier die strikte Einhaltung der international gültigen genossenschaftlichen Grundsätze. So die Vorstände der CoopGo.consulting eG Alexander Demmer und Bodo Frommelt.
CoopGo.consulting versteht sich als eine Non-Profit Beratungsgenossenschaft, die am Gemeinwohl orientierte Projekte initiiert und fördert. Mit den ersten beiden Projekten unterstützt die Genossenschaft Schulen und Verwaltungseinrichtungen bei der Erstellung von Hygienekonzepten.

Besonders stark ist derzeit die Nachfrage nach Expertise beim Thema Raumlufthygiene in Schulen. Durch die Zusammenarbeit und Unterstützung der Wissenschaft, u.a. der TH Rosenheim, ist es gelungen, schnell und unkompliziert ein Beratungsteam für umfassende Beratung zum Thema virenfreie Klassenzimmer aufzustellen und schon die ersten Schulen zu beraten. Dabei zeigt sich, dass Raumlufthygiene nicht nur eine Frage der Technik ist, aber besonders der richtig eingesetzten Technik. Denn einfach irgend einen Raumluftfilter aufzustellen, kann sogar kontraproduktiv sein. Aufstellungsort und räumliche Verteilung der Geräte sind die eigentlich entscheidenden Parameter. Und richtig gewählte und eingesetzte Technik ist nicht nur effizienter, sondern spart oft sehr viel Geld.

Der zweite Projektschwerpunkt ist die Förderung bei der Digitalisierung des Unterrichts. Mit der Hilfe der Deutschen Datenschutz-Genossenschaft eG (DD-eG) und der Hostsharing eG konnte ein Dienstleistungspaket geschnürt werden, das die notwendige Software von der digitalen Unterrichtshilfe mit Videokonferenz bis zur Zusammenarbeit über Schulgrenzen hinweg als Komplettleistung bietet. Die DD-eG hat dafür die Datenschutz-Folgenanalyse geliefert und Hostsharing stellt die technische Plattform bereit, so dass sich die Schulen nicht mehr um Hard- und Software kümmern müssen. Sie können einfach das System buchen und mit ihren Inhalten und Strukturen füllen. Die gesamte Lösung basiert auf freier und quelloffener Software, für die keine Lizenzkosten anfallen.

, , , , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

zehn − 8 =

Menü