Präsentation der Kooperative Berlin

Leipzig, 1. Juni 2021 (geno). Auf den in Leipzig veranstalteten “Medientagen Mitteldeutschland (MTM) präsentierte sich die Kooperative Berlin. Markus Heidmeier stellte am Dienstag diverse Projekte dieser noch jungen Medien Kooperative vor, die jedoch nicht als eingetragene Genossenschaft firmiert, sondern unter den Bezeichnungen: Die KOOPERATIVE BERLIN – Netzwerk für Kulturproduktion agiert.  Es handelt sich um eine GbR bestehend aus und vertreten durch die Gesellschafter der Kooperative Berlin Medienproduktion KBM GmbH und der  Kooperative Berlin Kulturproduktion KBK e.V.

Das hört sich nun ganz schön kompliziert an. Wir fragen uns natürlich, warum wurde nicht die eigentlich naheliegende Rechtsform Genossenschaft gewählt. Kooperative ist doch die internationale Bezeichnung für Genossenschaft. Die GenoNachrichten  werden einmal direkt bei der Kooperative anfragen, warum diese nicht die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft eG gewählt hat.
Wir sind schon gespannt auf die Antwort.

www.genonachrichten.de, e-mail: mg@genonachrichten.de, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

, ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

neun − 7 =

Menü