Genossenschaftliche Biokräuterei betreibt fünf Abholstationen

Oranienburg, 29. Januar 2016 (geno). Für das Anbaujahr 2016/17 sucht die Genossenschaft Biokräuterei Oberhavel in Lehnitz bei Oranienburg Interessenten für noch freie Anteile. Für einen monatlichen Betrag von 60 Euro werden wöchentlich Gemüse-Chargen an die fünf Abholstationen in Oranienburg, Berlin-Schöneberg und Berlin-Wedding geliefert. Wenn sich acht bis zehn Abnehmer zusammenfinden, kann eine neue Abholstation organisiert werden.

Die im November 2012 gegründete BioAnbau Oberhavel eG weitet permanent ihr Angebot aus. Nachhaltiges Wirtschaften ist ein Grundelement ihrer Tätigkeit. ++ (ge/mgn/29.01.16 – 020)

www.genonachrichten.wordpress.com, www.genossenschaftsnachrichten.wordpress.com, e-mail: 133mgn@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), tel. 0176 / 26 00 60 27

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

4 + vier =

Menü