Unsere Genossenschaft als Marke . Marken stehen für Bekanntheit, Vertrauen und Wertschöpfung. Es gibt eine Vielzahl von Franchisegebern, die Marken vermarkten.  Ob als Car-Sharing, Consulting, Coffee-Shop, Maklerbüro oder in der  Fastfood Gastronomie als Reifenservice oder, oder, oder. Warum also nicht selbst eine Genossenschaft als Marke ausbauen?  
Ein erprobtes Franchise Konzept besteht aus den vier Bausteinen:  Marktanalyse,  Marke,  Konzepthandbuch und Finanzierung, sowie eine Betreuung bei der Umsetzung.
Im Konzepthandbuch wird die Markenführung und die Ablauforganisation beschrieben. Bei einem Handels- oder Gastronomiekonzept werden  die betriebswirtschaftlichen Eckdaten Daten mehrere Concept-Stores zugrundegelegt. Das Finanzierungskonzept ist ein Bestandteil des Businessplans, der auf Basis der Erfahrungswerte im Concept Shop entwickelt bzw. angepasst werden sollte.
Der wesentliche Unterschied zwischen der „Marke in Genossenschaft“ und der „Franchise Marke“ ist die Gewinnverteilung.  Der mit  dem genossenschaftlich organisierten Markenkonzept erwirtschaftete Gewinn kann im Rahmen der Mitgliederförderung ausgeschüttet werden. Hierüber entscheiden alleine die Genossenschaftsmitglieder in ihrer Generalversammlung.
 
Warum Marke? Was ist eine Marke. Eine Marke ist ein Erkennungszeichen. Der Wert der Marke ist abhängig vom Bekanntheitsgrad und der Akzeptanz. Der Bekanntheitsgrad einer Marke wird durch Werbung, Marketing und/oder durch eine besonders gutes Produkt aufgebaut. Ein Beispiel dafür ist der Markenwert vieler großer internationaler Fast-Food Anbieter oder Softdrink Hersteller.
Hierzu wikipedia:  “Einfach ausgedrückt besteht der Wert eines Unternehmens nicht nur aus dem Umsatz, den Firmenimmobilien, dem Mitarbeiter-Potenzial und Patenten, sondern auch aus dem nicht-materiellen Wert seiner Marke bzw. seiner Marken. Allein durch die Markierung und die mit dem Markenzeichen verbundenen, positiven Assoziationen beim Konsumenten ist es einem Unternehmen möglich, mehr Geld für das eigene Produkt zu bekommen.”
Zusammenfassung: Solange sich die Rechtsform Genossenschaft in einem kapitalistisch geprägten Wettbewerbsumfeld durchsetzen muss, sind Investitionen in den Markenaufbau sinnvoll.
Dieser Beitrag wurde uns von der Initiative CoopGo zur Verfügung gestellt.  
Vergleichbare Genonachrichten findest Du hier.

Menü
Translate »