AGI für den igenos Co-operative Award nominiert

Münster / Köln 22.Januar 2020. Der igenos Co-operative Award wird alle drei Jahre an Institutionen oder Parteien vergeben. Gewürdigt wird der in der Vergangenheit gezeigte nachhaltige  „Einsatz zur Zementierung der genossenschaftlichen Verbandsstrukturen”. Mit anderen Worten die Preisträger haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, das bestehende genossenschaftliche Verbandssystem weiter zu stabilisieren, zu erhalten oder zu stärken. Der Preis besteht aus einem 2,5 kg Sack Zement.

Der letzte Preisträger war der Bundesverband zur Förderung des Genossenschaftsgedankens BzFdG e.V., der 2017 ausgezeichnet wurde.

Der igenos Co-operative Award 2020 soll nun an die Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftswissenschaftlicher Institute (AGI) verliehen werden. Vor allem das Kölner Genossenschaftsinstitut ist durch seine praxisorientierte Forschung zur Förderbilanz aufgefallen. Die Münsteraner Genossenschaftswissenschaftler haben sich dem Member Value verschrieben. Minuspunkte wurden dagegen aus Marburg eingefahren. Die anhaltende Diskussion um die Veröffentlichung: “Sind genossenschaftliche Rücklagen unteilbare Fonds” gefährdet die bislang von den Verbänden vorangetriebene, sehr erfolgreiche genossenschaftliche Kapitalakkumulation.

, , ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Translate »