Warum GenossInnen jetzt Mitglieder heißen

Alles wäre doch so schön gewesen. Unsere Genossenschaftswesen ist seit 5 Jahren UNESCO Weltkulturerbe!  Wir feiern am 2.Juli 2022 den Internationalen Tag der Genossenschaften.

Zu diesem ganz besonderen Anlass wurde für unser  Genossenschaftswesen, im neu gestalteten  Naturschutzpark: „Garten der Demokratie“  ein großzügiges, beheizbares  Freiluftgehege errichtet.  Vor allem an  die überwiegend älteren Mitglieder der landwirtschaftlichen Genossenschaften,  wurde gedacht. Für die langjährigen Mitglieder wurde ein kleiner, barrierefreier  Streichelzoo  eingerichtet.  Gesäumt von zwei lebensgroßen Bronzefiguren unserer Stammväter  Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch, vereint unter einer deutschen Eiche mit goldenem Eichenlaub.  Ja, Erinnerungsrituale waren immer schon ein wichtiger Bestandteil der genossenschaftlichen Identitätspflege. 

Leider erinnerte  der „Garten der Demokratie“ zuletzt an einen Irrgarten und wurde 2009 wegen  einer Zeckenplage  für die breite Öffentlichkeit gesperrt. 

Ein internationaler Planungsstab, unter der Leitung der Genossenschaft der Friedhofsgärtner,  hat zusammen mit hochrangigen Spezialisten ein richtungsweisendes Landschaftsgarten Konzept  gestaltet. 

Hauptattraktion des neu gestalteten „Naturschutzparks Genossenschaft“ ist das voll klimatisierte Freiluftgehege, für das wiederentdeckte, nun aber von der UNESCO geschützte Genossenschaftswesen.

Unter der Parkanlage befindet sich eine Tiefgarage. Dieses unterirdische Leuchtturmprojekt der Genossenschaftsbewegung ist nur vergleichbar mit unserem Hauptstadtflughafen (BER)  oder  Stuttgart 21.  Die Umsetzung erfolgte  allerdings im vorgegebenen Zeitfenster und ohne lästige Budgetbeschränkungen, denn die Genossenschaftsorganisation verfügt über mehrere 100 Milliarden herrenloses Kapital. Genaue Zahlen gibt es nicht

Die DGRV Marketing-Kampagne „Unsere Genossenschaften eine Gewinn für ALLE VERBÄNDE ist  ein passendes Beispiel für das neue Verständnis einer zeitgemäßen, überregionalen Mitgliederförderung. 

Kurz vor der feierlichen Eröffnung kam jedoch  der Moment der totalen  Ernüchterung. Wie genoleaks erfahren haben will ist das Genossenschaftswesen bereits seit längeren entlaufen und untergetaucht. Die letzte Sichtung war 1934, Historiker stellten fest, dass sich das Genossenschaftswesen, kurz vor dem Endsieg aber selbst aus dem Führerbunker befreien konnte. 

Dass im Zuge der Reform des Genossenschaftsgesetz im Jahr 1934 wegen Verstoß gegen das genossenschaftliche Führerprinzip zu 15 Jahre Beugehaft verurteilte Genossenschaftswesen,  war deutlich geschwächt. Anscheinend  mit sowjetischer Hilfe, gelang dem Genossenschaftswesen  eine abenteuerliche Flucht über das weit verzweigte  U-Bahnnetz in den Ostsektor der Stadt.

Unter den gesellschaftlichen Bedingungen  des „ real existierenden Sozialismus“  verwahrloste  das Genossenschaftswesen dann hoffnungslos.   Die vorherrschende und mit Gewalt umgesetzte  „Friede, Freude, Eierkuchen“ Ideologie der DDR verursachte beim Genossenschaftswesen schwere Depressionen. Der durch Planwirtschaft,  systematische Ungleichverteilung, Korruption und Machtmissbrauch gekennzeichnete real existierende Sozialismus infizierte letztendlich auch unser Genossenschaftswesen.

Nach  Wende und Wiedervereinigung gab es für das Genossenschaftswesen zunächst eine Quarantäne. Die guten West Genossen wollten sich möglichst  deutlich von den roten Genossen  distanzieren und begannen mit der Umerziehung. Folgerichtig wurde der Begriff  „Genosse“ im Genossenschaftsgesetz durch den politisch deutlich neutraleren Begriff „Mitglieder“ ersetzt.  Als kleine Zugabe wurden auch die Rechte der Genossenschaftsmitglieder in den Primärgenossenschaften unauffällig  beschnitten.  

Die traditionell enge Zusammenarbeit zwischen den genossenschaftlichen Verbänden und der Politik, unabhängig vom jeweils herrschenden politischen  System, hat sich doch wieder einmal bewährt.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

sechs − fünf =

Menü