Hostsharing eG auf Wachstumskurs

Als Folge des digitalen Wandel entwickelte sich ein eigener, völlig neuer Wirtschaftsbereich, die sogenannten Platform Ökonomie, die häufig auch mit der Sharing Economy gleichgesetzt wurde. Unter dem Begriff Plattform Kooperativen entstanden genossenschaftlich organisierten, digitalen Genossenschaften. Trebor Scholz und die New School New York haben den Gattungsbegriff der Platform Coops geprägt. 2015 wurde die Diskussion um die Platform Cooperativen erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 2020 wurde Platform Coops Germany in Hamburg und Berlin gegründet. Wir reden hier nicht von “theoretischen Konstrukten” und Idealisten, die in einem Elfenbeinturm leben, denn die erste deutsche Digitalgenossenschaft wurde nachweislich bereits im Jahr 2000 gegründet. Das wohl eindrucksvollste Beispiel für eine Platform Coop ist die Hostsharing eG. Die Hostharing eG feierte im vergangenen Jahr ihr 20 jähriges Jubiläum.

Hostsharing Mitglieder profitieren seit dem von positiver Entwicklung.
Die Mitglieder der Hostsharing eG können sich freuen. Die einzige Genossenschaft in Deutschland für professionelles Webhosting konnte in den letzten Jahren viele neue Mitglieder gewinnen und damit auch ihren Umsatz kräftig steigern. Die Vorteile des genossenschaftlichen Infrastrukturbetriebs haben sich offensichtlich herumgesprochen. In den ersten fünf Monaten des Jahres konnte Hostsharing 30 neue Mitglieder gewinnen. Im gesamten letzten Jahr sind 70 Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen in die Genossenschaft eingetreten, sodass die Genossenschaft fast 300 Mitglieder hat. 

Investitionen vorgezogen Im November letzten Jahres war Hostsharing in ein Multi-Tier-Rechenzentrum umgezogen und hatte neue Hardware in Betrieb genommen. Aufgrund des erfreulichen Wachstums konnte die Genossenschaft Investitionen vorziehen und bereits im April eine zweite Servergruppe in Betrieb nehmen. Servergruppen bilden bei Hostsharing einen Redundanzverbund und damit die Basis für das hochperformante HA-Hosting der Genossenschaft. Parallel zur Inbetriebnahme der zweiten Servergruppe verbesserte Hostsharing in den ersten fünf Monaten von 2021 ihre Leistungen. 

Günstigere Videokonferenzen Im Februar wurden die Nutzungsentgelte für Videodienste deutlich gesenkt. Mit Hostsharing BBB Meeting können Mitglieder von Hostsharing jederzeit Videokonferenzen ab 1 Cent pro Stunde durchführen. Der Dienst ist auf 25 Teilnehmer pro Raum begrenzt. Hostsharing BBB Conference kann nach Voranmeldung tageweise für größere Veranstaltung gebucht werden. Dabei stehen dem Mitglied die Videoressourcen am gebuchten Tag exklusiv zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt minutengenau anhand der tatsächlichen Ressourcennutzung.

Günstiger Storage Die neuen Servergruppen sind mit zwei Sekundärspeichersystemen ausgestattet: schnellen NVMe SSDs für Computing und großen SAS-3 HDDs für storagelastige Anwendungen. In den Hostsharing Cloud Servern kann der günstige Massenspeicher bereits gebucht werden. Die Technik der Genossenschaft arbeitet zurzeit mit Hochdruck an einem entsprechenden Angebot für Hostsharing Managed Server und Hostsharing Managed Webspace.

Mögliche Anwendungsszenarien für den neuen Massenspeicher sind beispielsweise Remote-Backup-Lösungen, bei denen Mitglieder lokal gespeicherte Daten auf der Infrastruktur ihrer Genossenschaft sichern. Auch speicherintensive Anwendungen wie Cloud-Lösungen mit großem Datenvolumen oder eine E-Mail-Archivierung können mit dem neuen Storage-Angebot preisgünstig betrieben werden. Außerdem implementierte Hostsharing für die Mitglieder im E-Mail-System den Standard DomainKeys Identified Mail (DKIM).

Wachstum für das Wohl der Mitglieder einsetzen Die im Jahr 2000 gegründete Hostsharing eG ist nicht nur die erste Plattform-Genossenschaften (Platform-Coop) Deutschlands, sie setzt seit ihrer Gründung nachhaltig für die digitale Souveränität ihrer Mitglieder ein. Mit zunehmendem Wachstum wird der Handlungsspielraum der Genossenschaft immer größer. So können neue Leistungen für die Mitglieder erbracht werden oder bestehende verbessert und vergünstigt werden. Damit verwirklicht die Hostsharing eG einen fundamentalen Grundsatz des Genossenschaftswesen: die wirtschaftliche Förderung der Genossenschaftsmitglieder in das Zentrum der Geschäftspolitik zu setzen.

Wer sich über das Leistungsspektrum der Hostsharing eG informieren möchte, kann dies am besten auf der Website tun: https://www.hostsharing.net. Eine kompaktere Information gibt es in diesem PDF über die Cooperative Community Cloud der Genossenschaft.

Auf Initiative von Hostsharing und mit freundlicher Unterstützung des ZdK sind Online-Generalversammlung
jetzt auch gesetzlich zugelassen. Die Hostsharing Online-Generalversammlung gliedert sich in eine Diskussions- und eine Abstimmungsphase. Jedes Mitglied kann bis drei Tage vor Beginn der Abstimmungsphase Anträge stellen und bereits gestellte eigene Anträge abändern oder zurückziehen.

Ganz nebenbei. Folgenden Internetseiten (Auswahl) des Bündnis für den kooperativen Wandel werden von Hostsharing gehostet: GenoNachrichten.de, GenoLeaks.de, CoopGo.de, DEGP-CoopGo.de, MMW-CoopGo.de, Genossenschaftswelt.de igenos.de

, ,
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

4 × 1 =

Menü